Vita

Janina Raspe wurde 1992 in Hamburg geboren. Sie schloss 2016 ihr Schauspieldiplom an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft bei Bonn ab und spielte danach vier Jahre im Festengagement des Salzburger Landestheaters. Auf der Bühne konnte man sie unter anderem im Solo „Malala“, als Lotte in „Die Leiden des jungen Werther“ oder als May Picqueray und Magdalena Beimler in „Krieg der Träume“ sehen.

Ihre komödiantische Seite zeigte sie zum Beispiel als Brooke Ashton in „Der nackte Wahnsinn“. Weitere Herzensrollen waren Harry Haller und Hermine im „Steppenwolf“, sowie Sophie Scholl in „Die Weiße Rose“.

2020 absolvierte Janina Raspe eine Weiterbildung für Film- und Fernsehen an der ISFF Berlin.

Bei den Luisenburg-Festspielen spielte sie diesen Sommer das Gretchen im  „Faust“ und gewann dafür den Nachwuchspreis der Luisenburg-Festspiele

Seither lebt und arbeitet sie als freie Schauspielerin in ihrer Lieblingsstadt Berlin.

Engagements

Theater Vita

Aug. 2015 - Apr. 2020

Festanstellung im Ensemble des Salzburger Landestheaters

Juni - Aug. 2021

LUISENBURG-FESTSPIELE // „Faust I“ von Johann Wolfgang von Goethe //
Regie: Christoph Biermeier, Rolle: Gretchen

Auszeichnungen & Preise

Aug. 2021

Luisenburg-Festspiele – Nachwuchspreis

Steckbrief

Zur Person

Spielalter

18 – 30 Jahre

Größe

163 cm

Wohnort

Berlin

Wohn­möglichkeiten

Berlin / Potsdam | Hamburg | Köln | München | Salzburg | Vancouver

Haarfarbe

dunkelblond/braun

Augenfarbe

blau

Ethn. Erscheinung

 mitteleuropäisch, osteuropäisch, südamerikanisch

Statur / Körperbau

schlank

Fähigkeiten

Sprache(n)

Deutsch (Muttersprache) | Englisch (fließend) | Spanisch (gut)

Stimmlage

Mezzosopran

Instrumente

Violine (GK)

Sport

Akrobatik | Kickboxen | Reiten | Yoga | Pole Dance

Spezielle Kenntnisse

Commedia dell’arte, Malen, Zeichnen, Dichten

Studium

2012 - 2016

Schauspielstudium an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Oktober 2020 - Februar 2021

Weiterbildung Camera Actors Studio an der iSFF Berlin